Test: Ökologische Kleidung für Babys und Kleinkinder mieten?

Photo by vcheeseman / CC BY / https://www.flickr.com/photos/vcheeseman

Photo by vcheeseman / CC BY / https://www.flickr.com/photos/vcheeseman

Ohne Mütze, Jacke und Co. geht draußen bald gar nichts mehr. Nicht alle haben das Glück, die Kleider von Freunden oder Familie leihen zu können. Für alle Eltern, die also Neues anschaffen müssen und die Wert auf ökologische und nachhaltige Kleidung für die Kleinsten legen, bedeutet das: ordentlich Geld in die Hand nehmen. Zumal die Minis die Kleidungsstücke ja meist nur für kurze Zeit tragen. Bei der Ausstattung von Kopf bis Fuß kann man also kleine Vermögen los werden. Es sei denn, man mietet ganz einfach.

Was soll die Wolle?

Mit Wollkleidung habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Kuschelweich und warm eingehüllt sind unsere Kleinsten damit selbst wenn ein Body oder Kleidungsstück mal nass wird. Die Haut kann atmen und das in der Wolle enthaltene Lanolin wirkt rückfettend.

img_9450

Warum wir zum Beispiel auch auf einen Wollschlafsack setzen: das Material ist temperaturausgleichend und ist ein ganz natürliches Mittel, Hitzestaus bei den Mäusen zu vermeiden.

Wie funktioniert das mit dem Mieten?

Zunächst mal schaut ihr auf www.raeubersachen.de, ihr klickt euch durch und sucht Kleidung und Schuhe aus – wie bei einem normalen Bestellvorgang im Online Shop. Der Mietpreis wird anfangs für einen Monat berechnet und richtet sich nach dem Zustand der Kleidung. Nach Ablauf des ersten Mietmonats könnt ihr die Sachen zurück senden und die Miete wird taggenau für die Zeit der Nutzung berrechnet. Ihr könnt die Sachen so lange behalten, wie ihr sie braucht. Wenn man etwas dann doch so ins Herz geschlossen hat, dass man es behalten will, ist das auch kein Problem. Die bereits gezahlte Miete wird vom Kaufpreis abgezogen.

Meine Erfahrung:

Ganz ehrlich – das Konzept ist wirklich toll. Wir haben aktuell wieder eine Jacke geordert und freuen uns schon darauf, sie für die Übergangszeit nutzen zu können. Bei uns hat bislang alles reibungslos geklappt. Nachdem wir in der Babyzeit sowohl Hosen, Oberteile als auch eine Jacke bestellt hatten, nutzen wir Räubersachen jetzt nur noch für Jacken oder “größere Anschaffungen”. Das liegt aber vor allem daran, dass wir zum Glück viel aus der Familie geliehen bekommen haben und bei den anderen Sachen nicht so großen Bedarf haben. Den Schlafsack allerdings wollten wir nicht mieten. Er passt sehr lange und ist so ein inniges, direkt an der Haut liegendes und jeden Tag getragenes Kleidungsstück, dass wir keinen Gebrauchten haben wollten. Aber das ist ja Gefühlssache.

Test: Ökologische Kleidung für Babys und Kleinkinder mieten?

Raus ins Grüne: Kristallklares Wasser und Ruhe

Test: Ökologische Kleidung für Babys und Kleinkinder mieten?

“Dufte” Spielidee für graue Tage

Newer post

There is one comment

  1. Meine Top 5 Hausmittel gegen Erkältung beim Baby und Kleinkind

    […] Ruhe, Wärme und Kuscheln: Eigentlich selbsterklärend – wer krank und angeschlagen ist, sollte einen Gang runter schalten. Das gilt auch für die Kleinsten. Ich reibe Noah gerne zum durchatmen mit 10prozentigem Lavendelöl (zum Beispiel von Weleda; gibt es in der Apotheke) ein. 2 – 3 Tropfen genügen. Angeblich beruhigt das die verkrampften Bronchien, Lavendel wirkt schleimlösend und erleichtert das Abhusten. Außerdem wird Lavendel generell eine beruhigende Wirkung nachgesagt. Dazu ziehe ich dem Kindchen besonders dann, wenn er schnieft und schnupft gerne die dünnen Wolle-Seide Bodies drunter. Was ich an Wolle so gerne mag, hab ich hier schon geschrieben: http://mumandstillme.com/ […]

Post a comment

*