Kürbisliebe – Teil 2: Butternut-Risotto

img_9693In meinem ersten Kürbis Beitrag habe ich euch schon davon geschrieben, wie gesund und lecker das Herbstgemüse ist. Wir kriegen nicht genug davon! Auch der Kleine liebt den leicht süßlichen Geschmack. Grund genug für mich, ein leicht abgewandeltes Rezept aus der aktuellen Brigitte zu testen.

Im Grunde geht’s so:

Kürbis halbieren, Kerne raus. Mit den Schnittflächen auf ein mit Öl, Salz und Pfeffer bestrichenes Backpapier legen, zweites Backpapier oben drüber. Für ca 80 Minuten bei 180 Grad backen.
Währenddessen ein einfaches weißes Risotto ohne Knoblauch zubereiten. Kürbiskerne kurz ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.
Zum Schluss Kürbisbrei (ohne Schale) mit dem fertigen Risotto mischen, Feta und Kürbiskerne drüber. Yummy!

Kürbisliebe – Teil 2: Butternut-Risotto

Natur auf den Nägeln

Kürbisliebe – Teil 2: Butternut-Risotto

DIY: ein Bäumchen fürs Kinderzimmer

Newer post

Post a comment

*