Zwei schnelle Rezepte für die ganze Familie

Unter der Woche muss ich Mittags ja jetzt nicht mehr kochen – der Kleine bekommt sein Mittagessen in der Kita und für mich gibt es Reste vom Vortag oder Brot. Am Wochenende aber freue ich mich dann darauf, für uns alle etwas zu zaubern. Abends gibt es meist aufwendigere Rezepte, Mittags habe ich weniger Zeit. Deshalb habe ich mir zwei schnelle Rezepte für die ganze Familie überlegt.

Samstag

schnelle Rezepte für die ganze FamilieAm Samstag gab es für den Kleinen (15 Monate alt) rote Linsen mit Karotten, getrockneten Aprikosen, Kurkuma und Kreuzkümmel. Für uns wurde daraus eine einfache rote Linsensuppe. Die Mengenangaben beziehen sich auf ein Kleinkind und zwei Erwachsene.

Etwa 250 Gramm rote Linsen zusammen mit einem halben Teelöffel Kreukümmel und einem halben Teelöffel Kurkuma kurz in etwas Öl andünsten. Dann mit der doppelten Menge Wasser oder Gemüsebrühe (achtet darauf, dass die Brühe nicht zu salzig ist) aufgießen und etwa 10 Minuten kochen. Schaut auf die Packungsanweisung – manche Linsen brauchen ein bissen länger. Nachdem ihr die Brühe dazu gegeben habt, raspelt 2 – 3 geschälte Möhren fein und gebt das mit in den Topf. Dann schnibbelt zwei oder drei getrocknete Aprikosen in kleine Würfelchen und gebt das ebenfalls dazu. Wenn alles schön weich und “breiig” ist, nehmt einen Teil für euer Kleinkind weg und fügt dem restlichen Inhalt je nach Lust und Laune etwas Madras Currypulver, Cheyenne Pfeffer, frischen und klein geschnittenen Ingwer oder/Knoblauch zu. Kocht es nochmal 5 Minuten auf und giesst nochmal mit 150 ml Brühe auf. Alternativ könnt ihr auch 150 ml Kokosmilch dazu geben. Dann pürieren und je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Am Ende macht ihr nochmal zwei gewürfelte getrocknete Aprikosen hinzu und garniert die Suppe mit ein bisschen frischem Koreander.

Zeitaufwand für das Kleinkindessen: etwa 10 Minuten

Zeitaufwand für die Suppe: zusätzlich noch einmal 5 – maximal 10 Minuten

Sonntag

Bio Zitronen und Risoni als One Pot PastaHeute habe ich eine wirklich kinderleichte One Pot Pasta gemacht. Es gab Risoni mit Zucchiniwürfeln und Erbsen, dazu Zitronenbutter und Parmesan.

250 Gramm Risoni kocht ihr in leicht gesalzenem Wasser 10 Minuten. Dem Kochwasser füge ich ein paar Zitronenzesten hinzu – das duftet herrlich. Schaut, dass ihr Bio Zitronen erwischt und wascht sie vorher heiss ab. Dazu gebt ihr eine gehäufte Handvoll gefrorene Erbsen – oder mehr. So wie ihr wollt. Dann schneidet ihr eine Zucchini in kleine Würfelchen und gebt sie für die letzten 5 Minuten Kochzeit dazu. Wenn die Kochzeit um ist, schüttet ihr das überschüssige Wasser ab und gebt 30 Gramm Butter und ein paar Spritzer frischen Zitronensaft dazu. Zu sauer sollte es nicht werden, das ist meistens noch nichts für die Kleinen. Die fertige Pasta wird mit frisch geriebenem Parmesan serviert. Die Erwachsenen salzen und pfeffern noch nach Belieben nach.

Zeitaufwand: 10 Minuten

Lasst es euch schmecken und habt noch ein schönes Wochenende!

Zwei schnelle Rezepte für die ganze Familie

Kleiner Luxus: Deutschland Launch von Astier de Villatte bei MDC Cosmetic

Zwei schnelle Rezepte für die ganze Familie

Superfood Kohl Teil 2: Rezept für deftige Krautfleckerl mit Bergkäse

Newer post

Post a comment

*