Warmwürziger Gemüsetopf mit Romanesco und Erdnuss

Unabhängig voneinander haben mir heute zwei Personen das selbe Leid geklagt: Es reicht mit Winter. Ich gebe zu: auch ich kann Januar und Februar nicht ausstehen. Der vorweihnachtliche Glanz vorbei, Glühwein und Plätzchen schmecken beim besten Willen nicht mehr und nach der Silvesterparty folgt Katerstimmung. Zwei Monate lang.

Mein Gemüsetopf mit Romanesco und Erdnüssen hilft zwar da auch nicht weiter. Aber immerhin ist er schön bunt und würzig und wärmt an dieses graukalten Tagen von innen. Außerdem steckt der zarte Romanesco bis oben hin voller gesundem Provitamin A und C.

Das braucht ihr dafür:
  • 1 Süßkartoffel (ich habe eine violette ausprobiert und geschmacklich im Eintopf keinen Unterschied gemerkt, aber es sieht schön aus)
  • 1 kleiner Romanesco (alternativ geht auch Brokkoli)
  • 1 rote Paprika
  • 1 große Karotte
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Stückchen Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zucchini
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 – 3 Esslöffel Erdnussbutter
  • eine Hand voll Erdnüsse
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Kokosöl oder Rapsöl
  • Salz
  • Als Beilage etwas Basmatireis

Ich hab schon ein paar ähnliche Rezepte hier vorgestellt, im Grunde geht es immer gleich: erstmal alles Gemüse schnibbeln. Dann dünstet ihr die klein gewürfelten Zwiebeln, den gepressten Knoblauch und den klein geschnittenen Ingwer in etwas Öl an. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Kurkuma zugeben und kurz mitdünsten. Dann mit der Kokosmilch ablöschen und das geschnibbelte Gemüse hinzugeben. Einmal aufkochen, dann die Erdnussbutter untermischen. Alles vor sich hin köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Gegebenenfalls etwas Wasser zugeben, falls die Flüssigkeit zu wenig wird. Unterdessen den Reis gar kochen. Nach Belieben salzen, alles zusammen garnieren und final mit ein paar Erdnüssen servieren. Lecker dazu ist übrigens auch noch frischer Koriander.

 

Warmwürziger Gemüsetopf mit Romanesco und Erdnuss

Singen in der Schwangerschaft – Interview mit Sopranistin Nicole Rhoslynn

Warmwürziger Gemüsetopf mit Romanesco und Erdnuss

Über das tägliche Chaos und den Sinn und Unsinn des Aufräumens

Newer post

Post a comment

*