Fruchtiger Quinoa Salat mit Avocado, Feta und Granatapfel

Gerade heute erst hat mein Freund mir aus unserer Wochenzeitung vorgelesen, dass eine heiße Zitrone gesundheitlich vollkommen sinnlos ist. Zumindest wenn es um Vitamin C geht. Das überlebt das heiße Wasser nämlich nicht. Wieviel Auswirkung Vitamin C tatsächlich auf die Abwehrkräfte hat, weiß ich zwar nicht, aber ich kenne eine tolle Alternative zur heißen Zitrone: mein Lieblings Quinoa Salat mit Avocado, Feta, Granatapfel und viiiiel Zitronen- und Orangengeschmack. Und dass Zitronen und Orangen voller Vitamin C stecken, ist ja altbekannt.

Quinoa gilt übrigens als absolutes Wunderkorn. Es steckt voller gesunder Eiweiße, essentieller Aminosäure und enthält besonders viel Eisen und Magnesium. Streng genommen ist es kein Getreide, sondern ist eher mit Spinat oder Roter Beete verwandt.

Zutaten für eine Schüssel Salat (reicht für 2 – 3 Personen):

  • 1 kl Tasse Quinoa

  • 1 Avocado
  • 1 Packung Feta
  • 1 Granatapfel
  • 1 – 2 Orangen
  • Saft einer halben Zitrone
  • frische Minze
  • Olivenöl, Salz und Pfeffer

So gehts:

Quinoa in kaltem Wasser gründlich waschen (das entfernt Bitterstoffe), dann in reichlich kochendem Salzwasser 17 – 20 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Kerne aus dem Granatapfel lösen, die Avocado in kleine Stücke schneiden, den Feta würfeln, die Orangen schälen und in kleine Stücke schnibbeln. Alles vermengen.

Wenn die Quinoakörner fertig sind, kurz abkühlen lassen und zu dem Obst und dem Gemüse geben und mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss frische Minze (kleingeschnitten) untermengen und servieren.

 

Fruchtiger Quinoa Salat mit Avocado, Feta und Granatapfel

Mein ungeschlagenes Lieblings Officeoutfit

Fruchtiger Quinoa Salat mit Avocado, Feta und Granatapfel

Kürbis Gnocchi mit Gemüse Pesto – für wählerische Kleinkinder

Newer post

Post a comment

*