Meine Schmuckneuentdeckung und eine kleine Zeitreise

Dieser Beitrag enthält Partnerlinks.


Eine schöne Nebensache an der Bloggerei ist ja, dass ich immer wieder spannende, wunderschöne Neuigkeiten aus der Mode- und Kosmetikwelt kennenlernen darf. Auf den German Press Days Autumn/Winter 2017 stellte die Independent Designer Plattform Showroom.de* die Schmuckstücke der zweifachen Mutter Mirjam Landré* vor. Die Designerin aus Hannover kreiiert reduzierten Schmuck aus reinem Edelstahl oder 925 Sterling Silber, zum Teil vergoldet.

Wiederkehrendes Symbol ist neben kleinen zarten Herzen auch die schützende Hand, ein kulturelles Zeichen aus dem Nahen Osten und Nordafrika, das den oder die Träger*in vor dem bösen Blick bewahren soll.

Kleine Zeitreise in meine Vergangenheit…

Bei so schönem Schmuck werde ich ja ganz weich. Das kommt nicht von ungefähr. Einer meiner ersten Jobs neben der Schule war es, als Hilfswichtel in einer Goldschmiede Schmuck zu reinigen und zu reparieren. Im Radio lief immer urige, traditionelle Musik aus den Bergen. Abends habe ich immer den Staub zusammen gefegt. Wusstet ihr dass der Staub in einer Schmiede nie weggeworfen wird, weil der wertvolle Gold- und Silberstaub wieder eingeschmolzen wird?

Ich habe die Arbeit dort wirklich gern gemacht, hab mich wie ein goldschürfender Zwerg bei Schneewittchen gefühlt. Später, während des Studiums habe ich jahrelang in einem Modeschmucklädchen beraten, verkauft und Schmuckbastelkurse gegeben.

Dieses Strahlen in den Augen der Menschen, die man gut beraten hat, die kreative Möglichkeit sich dort zu verwirklichen, das hat mich immer sehr begeistert.

Meine Neuentdeckung Landré

Das Besondere an den wunderschönen, klaren Stücken von Landré* ist, dass sie kostenlos individuell graviert werden können. Egal ob die Namen eurer Liebsten oder eine kleine Botschaft, die euch am Herzen liegt: durch das Design tragt ihr das immer nah bei euch. Auch als wertvolles, besonderes Geschenk sind die Stücke auch eine schöne Idee, finde ich. Eine kleine Auswahl der Schönsten Designs, habe ich hier für euch zusammen gestellt…

Ach und – wer zufällig eine Idee für den Muttertag sucht: wer noch bis Montag, den 8. Mai 2017 etwas bestellen möchte, dem wird der gravierte Schmuck noch rechtzeitig bis zum Stichtag geliefert 😉


*Partnerlinks

Meine Schmuckneuentdeckung  und eine kleine Zeitreise

Alles neu macht der Mai: Drei Beauty Neuheiten im Test

Meine Schmuckneuentdeckung  und eine kleine Zeitreise

Über Taschen: Praktisch oder schön?

Newer post

Post a comment

*