Mara Mea: Boho Style für den Babybauch

Mode für Schwangere – oft fad, Hauptsache kaschieren und wenn der Bauch weg ist, kann man die Teile nicht mehr wirklich tragen. Anders bei meiner liebsten Label-Neuentdeckung Mara Mea. Die Berliner Modeschöpferinnen Dorina Hartmann und Maren Will zaubern neben Accessoires für Babies und Kinder traumhafte Frauenmode, in der man auch nach der Schwangerschaft noch eine gute Figur macht. Sie schreiben auf ihrer Website:

Für mara mea ist die Mutter nicht nur Mutter, sondern in erster Linie Frau.

Als meine 12. Schwangerschaftswoche endlich geschafft war, habe ich mir zur Feier des Tages zwei ganz besonders schöne Teile aus der Mara Mea Kollektion bestellt. Die Stücke sind folkloristisch bestickt oder im Boho Style verziert. Mich haben die so begeistert, dass ich Dorina Hartmann ein paar Fragen zur Story ihres Label gestellt habe um mehr darüber zu erfahren und euch die Macherinnen hinter der Mode vorstellen zu können. Fazit: tolle Frauen, tolle Mode, große Labelliebe!

Dorina Hartmann und Maren Will // Bild: Mara Mea

Mum & still me: Ihr macht die wunderschönen Stücke für Schwangere und Babys , obwohl ihr selbst noch gar keine Kinder habt – was hat euch inspiriert?

Dorina Hartmann: Wir haben immer wieder im privaten wie auch beruflichen Umfeld mitbekommen, dass es als new mum oder mum-to-be unheimlich schwierig ist, moderne Wickeltaschen, Mama-Accessoires und passende Kleidung zu finden. Aus dem kids design und womens wear Bereich kommend, haben wir mit mara mea einen Nische gefunden, in der wir unsere Expertise vereinen können. Wir designen Produkte für Frauen. Frauen die zum Tag x Mama werden, aber weiterhin ihrem Stil treu bleiben wollen. Eine moderne Frau mit Ansprüchen an Design, Funktionalität und Tragbarkeit. Für diese Bedürfnisse entwickelt mara mea zeitlose und trotzdem trendige Produkte, welche Frauen dank ihrer Wandelbarkeit in jeder Lebenslage unterstützen.

All unsere Produkte können vor, während und nach der Schwangerschaft und Wickelzeit getragen werden.

Bild: Mara Mea

Mum & still me: Dein momentanes Lieblingsteil aus der Kollektion und warum?

Dorina Hartmann: Jedes Herbst/Winter’17 Kollektionsteil hat seine bestimmte Geschichte, deshalb ist es auch nicht so ganz einfach ein Lieblingsteil zu benennen. Persönliche Lieblinge, die auch schon von Anfang an auf unserer eigene Kleiderschrank-Wunschliste stehen, ist unser neues Wickeltaschenmodell “golden willow” im grau schwarzem Tie Dye mit farbigem Tassel sowie das Umstands- und Stillkleid “wild&free” mit bunter Stickerei. Und in unsere kleinen, ganz neuen kids backpacks sind wir natürlich auch verliebt.

Bild: Mara Mea

Mum & still me: Was würdet ihr Frauen mit auf den Weg geben, die ebenfalls ihre Geschäftsidee realisieren wollen? Was würdet ihr im Nachhinein anders machen?

Dorina Hartmann: Einfach Machen. Sich trauen. Keine Angst davor haben, dass es nicht klappen könnte.

Eine extra Portion positive Energie hilft die kleinen, großen täglichen Herausforderungen gelassen zu meistern.

Was wir im Rückblick anders gemacht hätten? Spontan fällt uns hier gar nicht so viel ein, denn gerade die schwierigen, herausfordernden Aufgaben, die nicht immer auf Anhieb klappen sind es die einen am Ende noch weiter nach vorne bringen.

Bild: Mara Mea

Mum & still me: Wart ihr von Anfang an einer Zweierteam? Klappt das immer gut?

Dorina Hartmann: Ja, wir sind von Anfang an ein eingespieltes Zweierteam. Jede mit seinen Stärken und Schwächen. Unsere größten Vorteile sind, dass wir uns ganz natürlich perfekt ergänzen, mit den Macken des anderen umzugehen wissen und die gleiche Arbeitseinstellung haben.

Mara Mea: Boho Style für den Babybauch

Mama kann mich nicht mehr tragen.

Mara Mea: Boho Style für den Babybauch

PR Profi Kristina Hellhake verrät ihre Fashion Lieblinge

Newer post

Post a comment

*