Fahle, müde Herbsthaut? Ich hätte da was für euch…

21. Oktober 2016

Es war einer dieser Tage – die Nacht war wieder einmal durchwachsen, ich war hundemüde und schon nach vier Stunden Büro war ich platt. Beim Blick in den Spiegel sehe ich ein aschfahles, müdes Gesicht. Puh. Schlaf kann man sich leider nicht herbeitricksen (ich müsste vielleicht mal früher ins Bett gehen, okay, okay). Bis die Kleinen aus dem Gröbsten raus sind, ist aber wohl jede Nacht unberechenbar.

Was jedoch die fahle Haut angeht: da habe ich was entdeckt.

Lovely Day Botanicals

In der Brigitte (Ausgabe 12.10.16) stolpere ich über den Bericht über Lovely Day Botanicals aus Berlin. Deren Ansatz interessiert mich:

Wenn man bedenkt, dass der menschliche Körper pro Jahr rund 2 Kilo an Kosmetikinhaltstoffen absorbiert, diese quasi nicht nur auf, sondern in Dir sind, dann finden wir ein wenig Aufklärungsarbeit als angebracht. Wir stehen für innovative Pflegeprodukte, die zum Großteil und teilweise sogar zu 100% aus natürlichen Rohstoffen bestehen, garantiert keinen Schaden anrichten, sich nicht in Deinem Körper anlagern, nicht hormonell wirksam sind und nicht im Verdacht stehen Krebs zu erregen.

Insbesondere in der Schwangerschaft bin ich mit Kosmetik plötzlich ganz vorsichtig geworden, ging euch das auch so? Und jetzt ist meine Haut einfach total beansprucht, der wenige Schlaf hinterlässt bei mir Spuren.

img_0542

Also habe ich Gründerin und Chefin Josephine Förster gefragt: Habt ihr was gegen müde Muddie Haut?

Sie hat mir drei Produkte der Serie “hyaluron + BLOOM” zugeschickt, damit ich sie für euch ausprobieren kann. Eine Maske mit französischer Tonerde, den dazu gehörigen Toner mit Hibiskusblüten und fürs Finish den “Tropical Hydration Nectar”. Ich habe die Produkte über eine Woche hinweg getestet (ich finde, erst dann zeigt sich, wie die Haut die Produkte “annimmt”). Außerdem habe ich zwei Freundinnen unabhängig voneinander gebeten, ebenfalls zu schauen, wie sie die Produkte finden (ohne ihnen vorab die tolle Background Story über das Naturkosmetik Startup zu erzählen).

Drei Mamas – drei Tests

Ich sag es euch vorab – ich persönlich bin tatsächlich hin und weg. Schon nach der ersten Anwendung der Maske fühlt sich die Haut wie zart gepeelt an, ganz weich. Das Beste ist aber, dass sie wieder rosig erscheint und strahlend. Ich mag, dass der Nectar so leicht ist – meine Haut verträgt keine allzu fette Creme. Aber ich finde das Konzept einfach richtig gut und bin ein bisschen voreingenommen. Deshalb habe ich zwei befreundete Mamas quasi blind ausprobieren lassen.

Mama 1 – “Angenehmer Effekt, aber ich bleibe bei meinem Pflegeprodukt”

Mama 1 freut sich über den dezenten Duft der Produkte. Sie hat die Maske nur ganz dünn aufgetragen, wie eine normale Creme. Nach dem Reinigen und Pflegen hat sie ein frisches Gefühl, die Haut ist weich und fühlt sich “straff” an. Allerdings hat sie der Effekt nicht so umgehauen, dass sie mehr Geld als bislang für ihre Pflegeserie ausgeben würde, bzw. die Pflegeserie wechseln würde.

Mama 2 – “Würde die Maske weiterempfehlen”

Mama 2 hat die Maske zuhause ausprobiert und mir danach geschrieben:

Ich fand sie war sehr angenehm aufzutragen, sie ist fast geruchsneutral, hat sich gut auf der Haut angefühlt. Ließ sich sehr einfach mit Wasser entfernen und danach ist die Haut angenehm weich. Alles in allem finde ich die Maske top und würde sie weiterempfehlen.

Gegen fahle HautMein Fazit

Ich habe schon eine Weile nach etwas gesucht, was mir trotz wenig Schlaf ein frisches Gefühl gibt. Und ich glaube, ich bin fündig geworden. Meine Haut strahlt jetzt wieder, endlich ist sie nicht mehr so grau und müde. Und dadurch, dass auf Alkohol und Parfum verzichtet wird, bzw. ätherische Öle nur bewusst und zurückhaltend eingesetzt werden, habe ich bislang keinerlei Hautirritationen gehabt (was normal sehr schnell der Fall ist). Lovely Day Botanicals ist meiner Meinung nach Naturkosmetik auf höchstem Niveau. Die Produkte werden frisch im Labor in Berlin hergestellt – von “Menschenhänden anstatt Industrieanlagen” und kosten zwischen zehn und dreißig Euro.

Falls ihr auch mal testen wollt: die Produkte sind im Online Shop auch in Probiergröße erhältlich.

 

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Erste Hilfe Make-up bei Erkältung | 19. Dezember 2016 at 08:06

    […] evtl. Toner und eine leichte Tagespflege auf die Haut geben. Hier bin ich auch seit meinem Test der Hyaluron Serie von Lovely Day Botanicals treu geblieben, bzw. jetzt im Winter verwende ich […]

  • Reply Gewinnt den Glow für eure Haut mit Lovely Day Botanicals 2. Februar 2017 at 21:17

    […] einigen Wochen habe ich zusammen mit anderen Mamas die Produkte von Lovely Day Botanicals getestet (hier könnt ihr unser Fazit nachlesen). Was soll ich sagen? Ich bin drauf hängen geblieben! Nachdem ich […]

  • Reply Alles neu macht der Mai: Drei Beauty Neuheiten im Test - 2. Mai 2017 at 22:35

    […] keinen Grund sich nach etwas Neuem umzusehen. Jetzt ist es aber so, dass zufällig meine ganzen Lovely Day Botanicals Gesichtspflege Produkte zur Neige gingen und ich genau da die Ibiotics Linie zum Testen erhalten […]

  • Reply Beauty Neuheiten im Oktober: Glänzendes Haar und Gesichtsseife - 5. Oktober 2017 at 14:50

    […] wie vor bin ich meinen Lieblingsprodukten gegen fahle Herbsthaut treu geblieben. Auch nach einem Jahr Testlauf bin ich überzeugt […]

  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.

    *