Werbung und Gewinnspiel: Cremedeo mit Heilerde selbst machen

19. September 2018

Heilerde cremedeo

Mein Heilerde Cremedeo ohne Alu kann man ziemlich einfach selbst machen. Das Deo ist sanfter zu empfindlichen Achselhöhlen als übliche Cremedeos, die auf sehr viel Natron und Stärke basieren. Bei extremen Belastungen, wie beim Sport, schwächelt die Mixtur zwar ein wenig.

Aber im Alltag, selbst an stressigen Tagen, ist das selbstgemachte Deo einfach nur super.

Zusammen mit Barbara Murray, freie Beraterin von doTERRA, habe ich „meinen“ Duft gefunden, den ich dem Deo zugrunde gelegt habe. Die ätherischen Öle sind mehr als nur ein Geruch, sie bringen vielfältige Wirkungen mit sich. Für mein Deo habe ich einen Mix aus Geranie, Ylang Ylang und Lavendel zugrunde gelegt. Teebaumöl wirkt zusätzlich stark desinfizierend.

Hier die Inhaltsstoffe im Einzelnen:

  • 2 EL Gramm Kokos- oder Mandelöl; Kokosöl wirkt antiseptisch, Mandelöl ist sanft zu sensibler Haut – schaut was besser für euch passt. Ich habe als Basis mein selbst gemachtes Lavendelöl genommen. Wie man das macht, habe ich euch ja schon einmal aufgeschrieben.
  • 1 EL Gramm Sheabutter, sie pflegt intensiv und verleiht der Textur eine sehr cremige Konsistenz
  • 10 Gramm Bienenwachs
  • 1 EL Gramm Heilerde, sie entgiftet, bindet Körperflüssigkeiten und neutralisiert,
  • 2 EL Maisstärke,
  • 2 EL Natron (ist euch die Mischung zu stark, reduziert ihr das Natron und macht mehr Erde)
  • 40 Tropfen ätherische Öle, bei mir…
Teebaumöl (10 Tropfen)

Teebaumöl wirkt stark desinfizierend, gegen Pilzsporen und ist wundheilend. Perfekt für empfindliche Achseln also.

Ylang Ylang (5 Tropfen)

Mhhh, dieser schwer süße und dennoch irgendwie klare Duft. Ylang Ylang spielt auf die beste ARt und Weise mit unseren Hormonen und ist stimmungsaufhellend und beruhigend. Die Regenwaldblume ist aber auch toll zur Haut und wirkt Entzündungen entgegen.

Geranie (5 Tropfen)

Geranie ist ein ätherisches Öl, das nicht nur unglaublich angenehm riecht, blumig, rosig, zart. Die Pflanze wirkt auch intensiv auf den weiblichen Hormonhaushalt und ist stimmungsausgleichend. Es ist schon verrückt, aber es gibt so Tage, an denen man mit Murkslaune aufwacht. So ein bisschen Geranienöl macht nicht alles super. Klar. Aber der Duft tut gut. Ich kann es schwer beschreiben, aber es fühlt sich wohlig an. On top ist auch die zarte Blume toll für die Haut, antiseptisch, Talg regulierend und regt die Zellerneuerung an.

Lavendel im Garten, Lavendelöl, Lavendel LippenbalsamLavendel (20 Tropfen)

Chefin in meinem Mix ist mein geliebter Lavendel. Beruhigend, ausgleichend und entspannend für Körper und Seele. Heilsam und antiseptisch. Ich selbst habe mein Lavendelöl als Grundlage für das Cremedeo genommen, aber wenn ihr mit ätherischen Ölen arbeitet, dann nehmt ruhig 20 Tropfen davon.

So gehts:

Um euer Deo zu machen, schmelzt alle Zutaten in einem Wasserbad. Die ätherischen Öle gebe ich ganz zuletzt dazu, wenn sich alles gut verbunden hat. Die Mischung gieße ich dann in ausgekochte Gläschen.

Ätherische Öle

Barbara vertreibt Öle von DoTERRA und hat mich beraten. Die Hebamme nutzt diese duftenden Helfer gerne bei ihrer täglichen Arbeit oder für ihre eigene Familie. In jedem Öl steckt konzentrierte Pflanzenkraft. Dabei setzt sie auf DoTERRA, denn die Öle werden nicht irgendwo blind im Großhandel eingekauft. Die Pflanzen werden direkt in fairer Partnerschaft mit Hersteller*innen und Landwirt*innen genau dort angekauft, wo die idealen Anbaubedingungen herrschen. DoTERRA kann so genau nachverfolgen, wo ihre Rohstoffe herkommen.

Garantiert kein Gepansche also, sondern hochreine Öle, die ideal für Aromatherapie oder zum Teil auch innere Anwendung sind.

Der Preis der einzelnen Öle variiert stark und ist zum Teil nicht ohne. Außerdem erinnert mich der Vertrieb ein bisschen an das Tupperparty Prinzip. Dadurch will das Unternehmen aber wohl gewährleisten, dass man als Kund*in trotz Online Kauf immer die Möglichkeit hat, persönlich beraten zu werden.

Ich durfte ein paar Öle testen, mit ihnen arbeiten und fand sie so super, dass ich mir trotz des Preises eine Auswahl geleistet habe.

Gerade für Leute wie mich, die ihre Kosmetik gerne selbst machen oder bei kleinen Wehwehchen auf Pflanzenkraft setzen, sind ätherische Öle eine echte Bereicherung.

GEWINNSPIEL

Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch jetzt gerne selbst davon überzeugen. Bei Interesse an den Ölen meldet euch einfach bei Barbara via Instagram oder direkt bei mir. Oder ihr versucht euer Glück, denn zusammen mit Barbara verlose ich

  1. Ein Set aus zehn Duftproben für unterwegs, mit dabei auch die Öle für mein Heilerde Cremedeo.
  2. Die drei kraftvollen Öle Zitrone (entgiftend, schleimlösend, als naturreine Zutat beim Backen und Kochen), Pfefferminze (kühlend, konzentrationsfördernd oder bei Insektenstichen) und Lavendel (dazu muss ich ja nichts mehr sagen – so ein tolles Öl!)

Kommentiert einfach unter diesem Beitrag bis 26.09.2018 um 14 Uhr wieso ihr gerne gewinnen würdet.

Der oder die Gewinner*in wird am Folgetag von mir kontaktiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Facebook oder Instagram sind nicht für das Gewinnspiel zuständig und nicht Ansprechpartner. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply Lena 20. September 2018 at 06:55

    Ätherische Öle fand ich schon immer toll. Früher hatte ich auch immer eine kleine Sammlung davon. Die hat sich über die Jahre leider ausgedünnt aber das wäre ja die perfekte Chance wieder aufzustocken:-)

  • Reply Lili Sar 20. September 2018 at 22:11

    Damals hat unser Yoga-Raum so schön nach Lavendel geduftet, ich erinnere mich sehr gern dran und würde gerne diese Atmosphere auch nach Hause übertragen

  • Reply Susan 21. September 2018 at 23:35

    Das Deo muss ich unbedingt ausprobieren.
    Dabei würden mir die Öle natürlich super helfen. =)

  • Reply Vanessa 22. September 2018 at 07:46

    Ich würde mit den Ölen auch gerne mal versuchen ein Deo her zu stellen oder es in Reiniger einsetzten.
    Liebe Grüße, Vanessa

  • Reply Hanna 22. September 2018 at 14:51

    Oh, da versuche ich mein Glück. Ich suche schon a Weile nach Einer guten Rezeptur für eigenes Deo, bisher hab ich noch nicht so richtig meins gefunden.Als stillende Mama hab ich da so meine Anforderungen 🙂

  • Reply Mareike 23. September 2018 at 17:17

    Ich mache seit vielen Jahren mein Deo selber und bin noch auf der Suche nach einer richtig guten Mischung. Da ichalle anderen Zutaten schon da habe, würde ich mich sehr über die Öle freuen um gleich losstarten zu können.

    • Reply Mareike 24. September 2018 at 22:32

      Hi sorry dieser Post ist doppelt, war nicht sicher ob der erste abgesendet wurde. Mareike

      • Reply Sabine Ponath 25. September 2018 at 19:49

        Alles gut! Ich muss die Kommentare immer erst freigeben, deshalb dauert es manchmal ein bisschen.

    • Reply Sabine Ponath 29. September 2018 at 19:41

      Herzlichen Glückwunsch liebe Mareike, du hast den Gewinn Nummer 2, also die drei Essential Oils gewonnen! ☺️

  • Reply Bettina 24. September 2018 at 15:46

    ich halte sehr viel von der wirkung von ätherischen ölen, daher wäre es natürlich fein für mich zu gewinnen. 🙂

  • Reply Anja 24. September 2018 at 19:43

    Ich bin schon seit langem auf der Suche nach einem Deo mit guten Inhaltsdtoffen. Ich habe viele natürliche Deos ausprobiert und keines könnte mich bisher überzeugen. Deine Inhaltsstoffe klingen toll und ich würde mich sooo sehr freuen, wenn ich das Deo gewinnen würde.

  • Reply Antje 26. September 2018 at 09:48

    Ich mache mir auch gern selber mein Deo und könnte da die Öle wunderbar einsetzen. Ansonsten stelle ich mir selber noch Leave-In Conditioner und Bodywhip Cream selber her und würde auch gern hier mit verschiedenen Düften und Wirkungen experimentieren. Die Öle würden sich bei mir also sehr wohlfühlen. 😉
    Liebe Grüße Antje

  • Reply Sarah 26. September 2018 at 10:15

    Ich würde mich sehr über die Öle freuen, da ich in den letzten Jahren immer mehr Anwendungsbereiche (vor allem auch zB jetzt gerade wenn es mit Erkältungen wieder losgeht…) entdeckt habe und sehr gerne eine kleine eigenen Sammlung starten möchte 🙂

  • Reply Sarah 26. September 2018 at 10:54

    Danke für das tolle Deorezept, welches ich gern ausprobieren würde – am einfachsten ginge das natürlich mit dem Duftproben-Set!

    • Reply Sabine Ponath 29. September 2018 at 19:41

      Herzlichen Glückwunsch liebe Sarah – du hast den Gewinn Nummer 1, den Schlüsselanhänger mit den 10 Duftproben gewonnen ☺️

  • Reply Katja 26. September 2018 at 11:05

    Ich würde mich sehr über die Öle / Duftproben freuen, da ich gerne Duftlampen verwende und die Öle auch oft bei Massagen verwende.

  • Reply Chris 26. September 2018 at 13:35

    Der Herbst kommt und mich hat es direkt erwischt. Der Kopf ist schwer, die Nase dicht und ich huste wie ein alter Mann. Selfcare ist angesagt und mit den wundervollen Öle lässt sich ein Raum in eine Wohlfühloase verwandeln. Außerdem bin ich großer Fan von selbsthergestellten Cremes ect und würde sehr gern neue Dinge probieren.

  • Reply Naturkosmetik: Mascara, Lippenfarbe und Lieblingsduft - Mum & still me 4. Juli 2019 at 21:35

    […] es nach wie vor gerne, nur ich zu sein, so duftmäßig – hier nochmal meine Anleitung für Naturkosmetik Deo zum Selbermachen […]

  • Leave a Reply

    Ich stimme zu.

    *