Maske auf! 8 schöne Stoffmasken von kleinen, feinen Labels

15. April 2020

(Der Beitrag enthält Werbung ohne Auftrag wegen Verlinkungen)

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es jemals eine Zeit gab, in der so viele Menschen sich im Brot backen oder Nähen versucht hätten. Und auch der Wocheneinkauf statt täglichem Lebensmittel besorgen klappt endlich. Auch ich habe kürzlich die Nähmaschine rausgeholt und wollte Masken für uns nähen – da mir meine talentierte Schwiegermutter zuvorkam habe ich das Projekt aber erst einmal auf Eis gelegt. (Eine gute Anleitung fand ich hier: https://naehtalente.de/mundschutz-selber-naehen/)

Maske auf!

Für alle ohne Freunde und Bekannte mit Nähtalent, die selbst keinen wirklichen Peil von Nadel und Faden haben (dazu gehöre ich trotz Nähmaschine, ich bin einfach zu faul für Vorwäsche, Bügeln und diese detaillierten Sachen und jedes Projekt geht mehr oder weniger in die Hose) gibt es coolerweise auch inzwischen Label, die kurzerhand mit der Produktion von Stoffmasken begonnen haben. Drei besonders schöne will ich euch vorstellen. Aber vorher nochmal kurz: wieso überhaupt ne Maske aufsetzen?

Am besten erklärt das die neu ins Leben gerufene Kampagnenseite #maskeauf :

Also in Kurzfassung: mit selbstgemachten Stoffmasken nehmt ihr medizinischem Personal nicht die dringend benötigte Ausrüstung weg, könnt aber euer Umfeld nachweislich vor einer möglichen Ansteckung mit Corona und Co schützen. Zugegeben, ich komme mir noch echt komisch vor, das Ding bei jedem Einkauf über Mund und Nase zu ziehen und damit laut meinen Kindern wie ein “Minja” (= Ninja) auszusehen. Aber wenn Stoffmasken andere schützen ist das doch eigentlich verkraftbar, einmal über den Schatten zu springen. Außerdem gibt es mittlerweile auch ganz hübsche Modelle.

3 Label, die schöne Stoffmasken herstellen

Mara Mea: Eigentlich ein nachhaltiges Berliner Boho Label für Umstandsmode, hat Mara Mea kurzfristig mit der Produktion von einfachen Mund-Nasen-Masken begonnen. Die erste Runde war schnell ausverkauft, schon sitzen Maren und Dorina wieder hinter den Nähmaschinen für die nächste Fuhre. Die Masken im Ethno-Muster kosten 14,90 Euro und es gibt sie hier: https://maramea.com/pages/mund-nasen-masken

RE-NT: Wer gerne immermal wieder den Kleiderschrank mit coolen Designerstücken auffrischen will, ohne sich in Unkosten zu stürzen oder im Konsum zu ersticken, ist bei RE-NT richtig. Das Unternehmen verleiht hochwertige und ausgefallene Kleidungsstücke. Jetzt gibt es dort aber in Kooperation mit jungen Designer*innen aus Berlin auch Stoffmasken zu kaufen. Preis variiert von 18 – 35 Euro, 5 Euro davon werden an Ärzte ohne Grenzen gespendet. https://www.re-nt.com/collections/mund-nasen-maske

Dzaino: Beim Upcycling Store Dzaino aus Berlin gibt es eigentlich Taschen und Rucksäcke aus Stoffen der Stadtmission Berlin, die Produktion erfolgt in Zusammenarbeit mit Werkstätten mit Menschen mit Behinderung. Dort gibt es jetzt aktuell auch nicht nur sehr schöne Stoffmasken (sie nennen sie elegant “Nasensmoking”, Kosten: 10 – 30 Euro), sondern auch eine Nähanleitung, damit man zuhause sein Glück versuchen kann. https://dzaino.com/produkt-kategorie/more/

Mehr Schönes!

Nachtrag vom 16.04.2020: ihr habt mir ganz viele weitere coole Tipps gegeben, daher noch ein paar weitere schöne Label:

  • Second Eden: das Hamburger Label ist eigentlich auf Accessoires und Interior Design aus floralen Asiastoffen spezialisiert. Besonders schön finde ich die Sonnencaps, die es bald geben soll. Bestellung über Mail an: info@secondeden.de
  • Mio Animo: Ihr kennt eines meiner absoluten Lieblingslabel ja sicherlich bereits aus meinen Beiträgen und Fotos hier. Die farbenfrohen Stoffmasken kosten im Zweierpack 22 Euro. Es gibt sie hier: https://www.mio-animo.de/masken-5382
  • mandutrap: Ein toller Tipp von euch: Fair und slow Fashion aus Berlin, durch die jetzige Situation auch akut betroffen und in Kurzarbeit hat Masken für 25 Euro das Stück im Angebot, 5 Euro davon werden an unitedwestream gespendet. https://mandu-trap.com/product-category/masken/
  • Kuniri: Auch eine tolle Neuentdeckung, dank euch. Das nachhaltige Label arbeitet mit geflüchteten Designer*innen und Schneider*innen aus aller Welt. Die schönen Masken kosten 18 Euro das Stück: https://www.kuniri.net/shop
  • ARMEDANGELS: Eine super Maske für Brillenträger*innen dank der Doppelfalte oben an der Nase. Und dazu gibts eine positive Botschaft: Lächeln nicht vergessen! Und: 2 Euro pro Maske werden an Ärzte ohne Grenzen gespendet: https://www.armedangels.de/maske
Armed Angels Maske

Stoffmasken reinigen und desinfizieren

Egal ob selbst genäht oder gekauft: Stoffmasken müssen täglich gereinigt werden. Außerdem sind sie kein Schutz für andere mehr, sobald sie durchfeuchtet sind, das heißt am Stück kann man Masken in der Regel nur 1, 2 Stunden tragen. Auf Instagram hat die Kampagne #maskeauf darüber informiert, wie ihr eure Maske am besten reinigt und desinfiziert:

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche, bleibt gesund!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich stimme zu.

*